Weitere Informationen

Protokoll 2. SVor-Sitzung

TOP I Landes-Schüler-Rat

Sowohl Florian, als auch Antonin, die beide zusammen zum LSR wollten, konnten an diesem aufgrund von Krankheit nicht teilnehmen. Dies ist besonders schade, da es geplant war, mit dem SSR Hanau in Kontakt zu treten, wo man jetzt nach einer Alternative suchen muss.

TOP II Aufgabenverteilung

Zuerst hat Antonin das Thema Regionaler Arbeitskreis Mittelhessen angesprochen, da dieser wieder aufgebaut werden soll und gut zum thematischen Arbeiten, Vernetzen und Helfen genutzt werden kann. Hier sollen drei Menschen für gemeldet werden, welche nun Rima, Antonin und immer jemand aus dem GeVo ist. Auch über bzgl. der Arbeit in den Sozialen Medien fragt Mischa einen Bekannten an, der in diesem Bereich Erfahrung hat. Leo wird sich außerdem um unsere Webpräsenz kümmern, da er noch die Domain verwaltet und die Möglichkeit hat.

In Zukunft haben alle mal den Auftrag, über Veranstaltungen zu recherchieren, bei welchen wir uns zeigen und vorstellen können, um gesehen zu werden. Im Bezug auf äußere Präsenz möchte Leo einen Brief an alle Schulen verfassen, über die SVen wollen wir über uns informieren und wenn möglich soll es auch Touren an den geben. Um organisatorischen Kontakt, wie mit der Stadt, dem staatl. Schulamt usw. haben sich Nahal und Rima bereit erklärt, sich zu kümmern.

Eine Anfrage zu einem ausländischen Camp aus der Landesebene haben wir vorerst abgelehnt, da wir uns auf unseren Aufbau fokussieren wollen. Leo plant ein neues Logo zu entwerfen, auf dem sich aber immer noch der Reiter befindet.

TOP III Seminarfahrt

Eigentlich hatte der SVor geplant, für ein Wochenende in die DJH Biedenkopf zu fahren, sich dort kennenzulernen und intensiv zu arbeiten. Leider ist dies aber terminell sehr schwierig, da für viele ein ganzes Wochenende nicht frei ist. Somit haben wir uns entschieden, einen Abend, dem 16.02.24, als Gruppe Essen zu gehen und an dem darauffolgenden Sonntag eine SVor-KlauTa über den ganzen Tag zu machen. Diese soll im HdJ stattfinden.

TOP IV Kooperation mit dem Kinder und Jugendparlament

Der Vorstand spricht grundsätzlich für eine Koop. mit dem Kinder- und Jugendparlament, da dies einige Vorteile und Möglichkeiten auf Stadtebene mit sich bringt. Es sei jedoch wichtig, Grundsätzliches, bspw. Rechte, Sitze…, mit Friederike Könitz zu klären, worum sich Flo und Antonin kümmern, da diese in beiden Gremien sitzen. Ein Rederecht vor der Stadtverordnetenversammlung wäre ebenfalls wünschenswert.

TOP V Ausschüsse & Projekte

Es wurde vorgeschlagen, eine grundsätzliche Umfrage, die über die SVen verteilt werden soll, zu machen, in der es sich um die Zufriedenheit mit den Sanitäranlagen der Schule dreht, zu machen. Der Vorstand hat nach kurzer Beratung aber gesagt, dass dies alles eher jede SV für sich machen muss und gerne dann Anträge stellen kann.

Der SSR möchte die Stadt nochmal an das Projekt erinnern, dass es an alles Marburger Schulen kostenlose Hygieneartikel gibt, da dies nicht mehr ganz passiert und ein großes Anliegen ist.


Hiermit wird die Richtigkeit des Protokolls bestätigt.

Gezeichnet:

Antonin Bau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert